Einladung zum Café Future: Solidarische Landwirtschaft

Wann?
21/01/2021, 18:30 — 20:30 Uhr


Teil­nahme: Digital bei Zoom unter folgendem Link:
https://zoom.us/j/98946532093?pwd=RXBtWnZlTVNnTWNvbFBoMEFERCtrQT09

Liebe Klima­schützer und inter­es­sierte Bürger,

wir brau­chen die Agrar­wende, um den Klima­schutz wirksam voran zu bringen.
Doch wie kann Wandel gelingen? Beim nächsten Café Future stellen wir Euch das inter­es­sante Konzept der „Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft“, kurz „SoLaWi“ vor. Zu Gast ist Laurin Berger, studierter Öko-Land­wirt und ange­stellter Gärtner bei der SoLaWi Lippe­auen Bork e.V., der uns mit seiner Präsen­ta­tion span­nende Einblick in seine Arbeit gibt und wich­tige Grund­lagen zum unter­neh­me­ri­schen Konzept vermittelt.
Wie immer wird es im Anschluss eine rege Diskus­sion geben. Im Work­shop wird disku­tiert, welche Möglich­keiten und Chancen für die Entwick­lung einer SoLaWi in Werne denkbar sind.
Neuein­steiger sind herz­lich willkommen.

So viel sei schon mal verraten: „SoLaWi“ oder auch die „Soli­da­ri­sche Land­wirt­schaft“ versteht sich als Gemein­schaft aus Erzeu­gern und Verbrau­chern von land­wirt­schaft­li­chen Gütern. Die Verbrau­cher garan­tieren dem Erzeuger für ein komplettes Jahr einen festen Betrag für dessen Erzeug­nisse zu zahlen und diese abzu­nehmen. Im Gegenzug verpflichtet sich der Erzeuger alle erzeugten Waren zu glei­chen Teilen an die Mitglieder abzu­geben. Es gibt keinen Zwischen­handel, keine langen Lager­zeiten oder Trans­port­wege, keine unnö­tigen Verpa­ckungen oder zuge­kaufte, exoti­sche Früchte. Der Verbrau­cher erhält natur­nahes, regio­nales und saiso­nales Gemüse, kennt den Erzeuger und vertraut auf dessen umsich­tiges Handeln. Der Land­wirt erhält ein gesi­chertes Jahres­ge­halt und kann sich zukunfts­si­cher auf seine Arbeit konzentrieren.
Die Vorteile für beide Seiten liegen auf der Hand. Zeige Dich soli­da­risch mit dem Erzeuger und erhalte als Gegen­leis­tung Gemüse, dass mit viel Liebe und Enga­ge­ment regional, saisonal und naturnah ange­baut wurde. Doch bei soli­da­ri­scher Land­wirt­schaft geht es um mehr als nur Gemüse. Der Verein hat einen Bildungs­auf­trag: Ziel ist es, Menschen allen Alters zusammen zu bringen, gemein­same Feste zu feiern oder mit Kindern und Schul­klassen zu sähen und zu ernten. In dieser kraft­vollen Gemein­schaft entstehen nicht nur Lebens­mittel von regio­nalen Erzeu­gern sondern noch viel mehr: ein gemein­sames Zukunftskonzept.

Wir freuen uns auf Dich.

Mit nach­hal­tigen Grüßen
Uta Kurz und Dominik Büning

Café Future Team
https://natuerlich-werne.jimdosite.com

Allge­meines über das Café Future: Die offene und gebüh­ren­freie Veran­stal­tung richtet sich an alle Bürger, die am Thema Klima inter­es­siert sind. Reali­siert wird die Ideen­werk­statt in Koope­ra­tion mit der Natürlich!Werne Klima­in­itia­tive und der Fami­li­en­bil­dungs­stätte Werne.
Wir treffen uns für einen offenen Dialog um Erfah­rungen auszu­tau­schen, vonein­ander zu lernen und das Thema Klima im privaten und öffent­li­chen Umfeld weiter­zu­denken. Kurze Vorträge und Präsen­ta­tionen regio­naler Gruppen, die sich schon heute für den Klima­schutz einsetzen, geben Impulse und inspi­rieren den Dialog im Netz­werk für den Klimaschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.