“Die Welt im Zenit- Am Amazonas entscheidet sich unsere Zukunft!” — in der Pauluskirche

Wann?
19/10/2022, 19:00 — 21:00 Uhr


Auch in diesem Jahr hat das Kultur­büro Grupo Sal, Patricia Gualinga, bedeu­tende indi­gene Anfüh­rerin Latein­ame­rikas und eine der zehn wich­tigsten Umwelt­ak­ti­vis­tinnen welt­weit, zur gemein­samen Tournee eingeladen. 

Dieses Programm ist eine Koope­ra­tion mit dem Klima-Bündnis und wird durch die Stif­tung Umwelt und Entwick­lung Nord­rhein-West­fallen gefördert. 

Dank Live­zu­schal­tung Patri­cias ist die Umset­zung der Veran­stal­tungen im Herbst diesen Jahres glück­li­cher­weise trotz welt­weiter Corona-Pandemie möglich.

Tief im ecua­do­ria­ni­schen Regen­wald lebt die indi­gene Gemein­schaft Sara­yaku, die schon seit über 20 Jahren einen erfolg­rei­chen Kampf gegen inter­na­tio­nale Ölkon­zerne führt. Patricia Gualinga ist die histo­ri­sche Führungs­per­sön­lich­keit dieser Gemein­schaft, welche das Eindringen der Ölkon­zerne in ihr Terri­to­rium und das Ausbeuten ihrer Boden­schätze zurück­ge­drängt hat. Durch ihren beispiel­haften Kampf um den Erhalt des Regen­waldes, durch ihren Einsatz in Sachen Klima­schutz und durch ihre Impulse zu einem zeit­ge­mäßen Umdenken wurde die Gemein­schaft um Patricia Gualinga zu einem inter­na­tio­nalen Symbol der Nach­hal­tig­keit und des zukunft­wei­senden Widerstands.

Die Latein­ame­rika-Wissen­schaft­lerin Laura Rupp verleiht Patricia Gualinga an diesem Abend ihre deut­sche Stimme und verdeut­licht zusätz­lich durch ihre eigene Perspek­tive und ihr fundiertes Fach­wissen die Brisanz und Aktua­lität des Themas.

Patricia Gualinga über­nimmt auch aus in ihrer Funk­tion als Vorbild und Akti­vistin eine wegwei­sende Rolle in der latein­ame­ri­ka­ni­schen Frau­en­be­we­gung. Ihr Netz­werk „Frauen für den Amazonas“ ist inzwi­schen zur “Speer­spitze” der Bewe­gung zur Rettung des Amazonas-Regen­waldes in Ecuador avanciert.

Patricia Gualingas Erzäh­lungen und Berichte fügen sich mit der leiden­schaft­li­chen Musik von Grupo Sal Duo zu einer Collage zusammen, die infor­miert, hinter­fragt, berührt und bewegt. Das Wech­sel­spiel von Musik und Bericht, Gesang und Gespräch schafft eine beson­dere, unver­gess­liche und mitrei­ßende Atmosphäre.

Dieses Programm wird durch Stif­tung Umwelt und Entwick­lung-NRW gefördert.

Eine NETZWERK- Veranstaltung mit vielen zivilgesellschaftlichen Gruppen und Initiativen der Stadt Dortmund!

Mitglieder des Klima­bünd­nisses haben, wenn sie einen Info-Stand betreiben, freien Eintritt!

 

Mitt­woch, 19.10.2022 — 19:00 Uhr

Paulus­kirche

Eintritt:  15,00 Euro 12,00 Euro | ermä­ßigt 6,00 Euro für Schüler*innen, Studie­rende, Auszu­bil­dende, Arbeitslose.

Karten gibt es hier:  www.pauluskirche.net

Freier Eintritt für Aktivist*innen mit eigenem Infostand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.