Höchste Zeit zu handeln — Klima wählen — Mit Fridays for Future auf die Straßen!

Wir müssen jetzt handeln, um die Klima­krise und das welt­weite Arten­sterben einzu­dämmen und das 1,5‑Grad-Limit des Pariser Klima­ab­kom­mens einhalten zu können. Bisher hat die Große Koali­tion auf den Protest von Millionen Menschen auf den Straßen nur halb­herzig reagiert. Doch mit der Bundes­tags­wahl können wir das ändern: Wenn wir erneut die Straßen füllen, machen wir gemeinsam Klima zum zentralen Thema der Wahl – und stimmen am 26. September für konse­quenten Klimaschutz.

Wer unsere Stimme für die Bundes­tags­wahl will, muss die Frei­heit zukünf­tiger Genera­tionen schützen und die Lösung der Klima­krise als riesige Gele­gen­heit begreifen, unsere Gesell­schaft moderner, demo­kra­ti­scher und gerechter aufzu­stellen – für Millionen gute Jobs und ein besseres Leben für alle.

Wir fordern von der zukünf­tigen Regie­rung, dass sie: Weiter­lesen

Herzliche Einladung zum Juli- Plenum am 1.7., 18:00 Uhr

Hiermit laden wir herz­lich zum Juli Plenum am Donnerstag, den 01. Juli, ab 18 Uhr.
Wort­mel­dungen während des Plenums werden im Chat “Wort­mel­dung” oder “wm” ange­kün­digt. Spätes­tens am Montag werden die Text­ent­würfe für TOP 4 (Grund­satz­er­klä­rung) versendet. Die danach folgende Plenum-Sitzung wird am 5. August um 18 Uhr stattfinden.

Hier im folgenden unser Entwurf der Tages­ord­nung für die Sitzung am 1.7.. Neben aktu­ellen Infos aus unseren Hand­lungs­fel­dern stehen diesmal Akti­vi­täten zur Bundes­tags­wahl und die Verab­schie­dung unserer Grund­satz­er­klä­rung im Mittelpunkt.

TOP 0a Vorstel­lung der gemein­samen Rederegeln.
TOP 0b Vorstel­lung der Tages­ord­nung und Ergänzungen
TOP 1 Aktu­elles und Berichte aus unseren Handlungsfeldern …

Weiter­lesen

Weltgarten 2021 im Juni: “Klimaschutz fängt auf dem Teller an” und weitere Vorträge

Online-Vortrag „Klima­schutz fängt auf dem Teller an“ – Welt­garten 2021 um 19 Uhr am 24. Juni mit Sophia Fahr­land von ARIWA e.V.

https://www.ariwa.org/events/online-vortrag-klimaschutz-faengt-auf-dem-teller-an-weltgarten-2021/

Online-Vortrag „Fische sind Mehr: Unter­schätztes Leben unter Wasser“ – Welt­garten 2021 um 19 Uhr am 23. Juni mit Simon Anhut von ARIWA e.V.

https://www.ariwa.org/events/online-vortrag-fische-sind-mehr-unterschaetztes-leben-unter-wasser-weltgarten-2021/

“Macht Dortmund zur Fahrradstadt!” — 2500 Dortmunder Radfahrer*innen bei der Demo auf der Autobahn am 5. Juni

Was für ein Riesen­er­folg für “Aufbruch Fahrrad” und alle für die Verkehrs­wende enga­gierten Bürger*innen unserer Stadt. Das hat es in Dort­mund noch nie gegeben. 2500 Radfahrer*innen auf der für die Demo für schnel­leren Ausbau der Radschnell­wege teils gesperrten B 1 und B 54.

Konkret geht es den Initia­tiven, die zum Groß­teil Mitglieder des Klima­bünd­nisses sind, darum, dass der Radschnellweg Ruhr bis 2025 fertig wird. Die Stadt Dort­mund hat gerade erst mit dem Bau begonnen und schon ange­kün­digt, dass ihr Abschnitt von 24 Kilo­me­tern nicht vor 2030 abge­schlossen sein wird.

Mehr Tempo beim Bau von Radschnellwegen gefordert

“Eine gut trai­nerte Wein­berg­schnecke braucht zwei Jahre für die Strecke, wenn die Stadt Dort­mund für den Bau zwei­ein­halb mal so lang brau­chen würde, wäre das ok, aber nicht bis 2030 und dann noch als Provi­so­rium,” kriti­siert Peter Fricke von der Initia­tive Aufbruch Fahrrad vor der Presse, u.a. der Tages­schau. Die berichtet außerdem von 24 weiteren Fahr­rad­demos in NRW an diesem ersten Juni-Wochen­ende. Es ist mächtig Druck unter dem Kessel. Das hat es in der Geschichte Dort­munds so noch nie gegeben. JETZT ist die Chance zur Verkehrs­wende da! JETZT ist Dort­mund gefor­dert, zu liefern!

Weitere viele Berichte und der Ausschnitt aus der “Tages­schau” hier: https://velocityruhr.net/blog/2021/06/06/tausende-demonstrieren-fuer-besseren-radverkehr-in-dortmund/