„Was hat das Klima mit Klassenkampf zu tun?“

Wann?
19/03/2020, 19:00 — 21:30 Uhr

Wo?
„Z“; Zentrum für Kultur und Politik der DKP


Referent: Klaus Wagener, Jour­na­list und Buchautor.
Themen­reihe „System-Change – not climate change“
Die Entwick­lung der kapi­ta­lis­ti­schen Wirt­schaft unter­gräbt die natür­li­chen Existenzbedin­gungen der Mensch­heit. Klima­wandel & Süßwasserverknappung,
Versaue­rung und Vermül­lung (Plastik) der Ozeane, Entwal­dung, Wüsten­bil­dung & Küste­nerosion, Verlust an Arten­viel­falt & chemi­sche Umwelt­ver­schmut­zung. Die 500 größten multi­na­tio­nalen Unter­nehmen verur­sa­chen zwei Drittel der Schadstoff-Emissionen
welt­weit, wenn man das Militär nicht mitrechnet. Statt rigoros die Verur­sa­cher zur Verant­wortung zu ziehen, werden CO2-Emis­sionen im zwischen­staat­li­chen Handel vermarktet, die externe Kosten einge­preist und auf Benzin­preise u.a. abge­wälzt und
die e‑Mobilität als Allheil­mittel ange­priesen, Migra­ti­ons­ströme blockiert bzw. gefil­tert und in der Arbeits­kräf­te­re­serve unter Mindest­stan­dards ausgebeutet.
Wir, die wir auch unser indi­vi­du­elles Verhalten selbst­kri­tisch prüfen, setzen darüber hinaus aber auf gemein­same, gesell­schaft­liche Anstren­gungen. Denn wir wollen, dass nicht der Profit für eine kleine Minder­heit von Super-Reichen im Mittel­punkt des Wirt­schaf­tens steht, sondern der Mensch, die Bedürf­nisse der Gesell­schaft. Wird es nicht größerer Eingriffe in die Produk­ti­ons­sphäre bedürfen? Der Stop des Braun­koh­le­ab­baus, das Verbot von Plas­tik­ver­pa­ckungen kann nur ein Anfang sein. Wir wollen mit unserer monat­li­chen Veran­staltungsreihe diese und weitere Fragen mit Euch diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.