Mobilitätsexpertin und Bestsellerautorin Katja Diehl am 21.9. in der Pauluskirche

Katja Diehl, Mobi­li­täts­ex­pertin, Best­sel­ler­au­torin (Auto­kor­rektur) und VCD-Bundes­vor­stands­mit­glied, kommt nach Dort­mund! Am 21. September liest sie ab 19.30 Uhr in der Paulus­kirche (Schüt­zen­straße, Ecke Kirchen­straße) aus ihrem Buch “Auto­kor­rektur — Mobi­lität für eine lebens­werte Welt”. Und disku­tiert mit uns über die Verkehrswende.
Weiter­lesen

Der Kuchen ist aufgegessen — Eindrücke von der Dortmunder Wirtschaftsflächenkonferenz

Premiere bei der Wirt­schafts­flä­chen­kon­fe­renz in Dort­mund: Zum Thema hat sich die Stadt Dort­mund am 9. Juni 2022 erst­mals nicht nur ange­hört, was Wirtschaftsvertreter:innen zu sagen haben. Nein, auch Umwelt- und Natur­schutz­ver­bände sowie  das Klima­bündnis Dort­mund waren einge­laden. Wich­tigste Erkenntnis der Konfe­renz: Neue Flächen für Gewer­be­an­sied­lungen werden knapp.
Weiter­lesen

Wir brauchen 100 Milliarden Sondervermögen für den Kampf gegen den Klimawandel

Rede von Hartmut Koch und Friedrich Laker auf der Demo der Fridays for Future am 6. Mai 2022

Liebe Freun­dinnen und Freunde,

wir grüßen euch vom Klima­bündnis Dort­mund — es ist schön zu sehen, wie viele Menschen sich nach wie vor für den Kampf gegen den Klima­wandel enga­gieren. Durch den russi­schen Über­fall auf die Ukraine schien das Klima­thema ja plötz­lich ganz weit weg zu sein, aber der Klima­wandel macht keine Pause.

Ande­rer­seits hat der Krieg und seine Folge­wir­kungen erst recht bewusst gemacht, wie eng alles mitein­ander verzahnt ist und dass wir drin­gend aus der Abhän­gig­keit von Öl und Gas heraus­kommen müssen.

Wenn die Bundes­re­gie­rung plötz­lich ein Sonder­ver­mögen von 100 Milli­arden für Waffen und Kriegs­technik bereit­stellt, fordern wir mindes­tens ein Sonder­ver­mögen in dieser Höhe zur Bekämp­fung des Klima­wan­dels. Weiter­lesen

Klimabeirat trifft sich zur zweiten Sitzung — Gremium tagt öffentlich

Am Dienstag, dem 31. Mai, trifft sich der Klima­beirat zum zweiten Mal. Nachdem es in der ersten Sitzung am 4. Mai vor allem um ein Kennen­lernen, die Geschäfts­ord­nung und die Wahl der Beirats-Vorsit­zenden ging, steht nun erst­mals auch die inhalt­liche Arbeit an.
 
Die Sitzungen des Klima­bei­rats sind öffent­lich, inter­es­sierte Besucher:innen sind also will­kommen. Die Verwal­tung bittet aller­dings um Anmel­dungen per Mail bis zum 30.5. unter michael.leischner@stadtdo.de. Der Klima­beirat tagt im Glas­saal des Reinol­dinums am Schwa­nen­wall von 17 bis 20 Uhr. Die Sitzung wird als Work­shop durch­ge­führt. Inso­fern wird es für poten­zi­elle Besucher:innen wohl erst ab ca. 19 Uhr inter­es­sant. Geplant ist unter anderem ein Austausch über die mögli­chen Schwerpunkt­themen, mit denen sich der Klima­beirat künftig ausein­an­der­setzen wird. 
 
Der Rat der Stadt Dort­mund hat Ende vergan­genen Jahren beschlossen, dass Dort­mund bis 2035 klima­neu­tral sein soll. Im Februar setzte der Rat dann den Klima­beirat ein. Das neue Gremium soll dabei helfen, das ehrgei­zige Ziel der… 

Weiter­lesen