Faire Preise in der Landwirtschaft: für die Erzeuger:innen, aber auch für nachhaltig erzeugte Produkte

Wann?
08/02/2022, 10:00 — 13:00 Uhr


Einladung zum Video-Workshop

Die Preise für Lebens­mittel sind ins Gerede gekommen: Sie sollen fair sein. Aber was heißt das? Sie sollen ange­mes­sene land­wirt­schaft­liche Einkommen sichern. Sie sollen zu einem nach­hal­tigen Konsum anregen. Sie sollen aber auch Angebot und Nach­frage regeln. Und noch viel mehr. Dabei wird immer deut­li­cher: wir müssen nicht nur über die Förder­land­schaft, sondern auch über Märkte reden. Aber welche Instru­mente kann man einsetzen? Was ist praxis­taug­lich? Was ist effizient?

Um das zu disku­tieren, lädt das Agrar­Bündnis zu einem Video­work­shop ein. Anhand von drei Vorträgen möchten wir über geeig­nete Instru­mente diskutieren.

Mit

  • Marita Wiggerthale, Oxfam Deutsch­land
  • Elmar Hannen, Euro­pean Milk Board / Bund Deut­scher Milchviehhalter
  • Prof. Dr. Achim Spiller, Georg-August-Univer­sität Göttingen, Depart­ment für Agrar­öko­nomie und Rurale Entwicklung
  • Jochen Dettmer, Agrar­Bündnis

Das Programm der Veran­stal­tung des Agrar-Bünd­nisses finden Sie hier

Wir bitten um eine infor­melle Anmel­dung (Name, Orga­ni­sa­tion) unter 
anmeldung@agrarbuendnis.de

Sie erhalten dann den Link zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.